Systemische Hörtherapie und Kunsttherapie

Zu den Möglichkeiten der Therapie zählt auch das Hören einer Stimmaufnahme der Mutter, die durch besondere Frequenzmodulation an die Wahrnehmung im Mutterleib und der ersten Lebensjahre anknüpft. Die Hörerfahrungen können auf verschiedene Weise ihren Ausdruck finden: In Gesprächen und in Bildern.

Ein Schwerpunkt der Hörtherapiepraxis in Bremen ist die Kombination der Hörtherapie mit Kunsttherapie. Wir nutzen eine besondere Wirkung gerade der hochgefilterten Töne: Diese Musik stimuliert in bemerkenswerter Weise Kreativität. Viele fühlen sich zum Malen angeregt, nachdem sie zu Beginn geruht und eine Tiefenentspannung erfahren haben. So entstehen Bilder, manchmal erst als innere Vision, häufig konkret gemalt mit einer besonderen Authentizität und Unmittelbarkeit. In Gesprächen wird dieser Prozess begleitet. Wir achten darauf, die immer vorhandenen Halt gebenden inneren Erfahrungen und Bilder zu unterstützen und zu verletzenden Ereignissen eine Distanz zu finden.

Hörtherapiebeispiel

Zur Hörtherapie kommt ein 45-jähriger Mann. Er nennt als Therapiemotiv eine Brüchigkeit der Stimme sowie eine gedrückte Stimmung. Er erhofft sich von dem Hören belebende Impulse.

Nach einer Woche Hörtherapie malt er während des Hörens spontan dieses Bild: Ein kräftiger alter Baum sitzt auf einer Kugel, seine filigran gezeichnete Krone erstreckt sich in ein leuchtendes Licht. Im Gespräch entsteht die Frage: Möchte der Baum neu austreiben, möchte er grüne Blätter hervorbringen?Kunsttherapie 1

In einem späteren Hörabschnitt hört er eine Aufnahme der Stimme seiner Mutter und malt dabei das zweite abgebildete Bild: Der Kopf eines Mannes liegt gebettet in der Krone eines Baumes. Goldene Töne fließen in sein Ohr. Grüne Blätter umhüllen den Kopf. Das Bild drückt einen Zustand aus, in dem der Maler sich beim Hören der gefilterten Musik und Mutterstimme sicher, aufgehoben und genährt fühlt.Kunsttherapie 2

In einer Reihe von weiteren Hörabschnitten festigen sich diese Erfahrungen. Nach der Therapiephase der “akustischen Geburt”, die an die Umstellung des Hörens bei der Geburt erinnert, fanden diese Erfahrungen dann auch einen belebenden Widerhall in seinem Leben und seiner Stimme.

Kunsttherapie 3